Schweren Herzens und in dem Bewusstsein, dass zumindest für unsere Spitzensportler jede Trainingsunterbrechung einen Leistungsverlust bedeutet haben wir am Freitag den allgemeinen Trainingsbetrieb eingestellt. Die Nutzung der Sportstätten (Outdoor und Indoor, inkl. Kraftraum) haben wir untersagt. Diese Regelung gilt vorerst bis zum 18.04.2020!

Auch unser traditionelles Jugendlager auf Sylt liegt in der Sperr-Zeit und wird dieses Jahr NICHT stattfinden!

Ebenfalls gefährdet sehen wir derzeit die Durchführung des - ebenfalls traditionsreichen - diesjährigen Heinz Roloff-Stabhochsprung-Meetings.
Wenngleich es Wochen nach der derzeit verfügten Sperrung stattfinden wird stellt sich die Frage, ob bis dahin überhaupt ausreichend Athleten wieder fit sind, um entsprechende Leistungen zu erbringen.
Aber diese Entscheidung ist heute noch nicht zu treffen!

Wie wir alle wissen, bedeutet die aktuelle Einschränkung nicht, dass die Pandemie eingedämmt wird. Vielmehr soll sie hierdurch so entzerrt - also in die Länge gezogen werden - dass das vorhandene Potential an Menschen und Material ausreicht sie zu beherrschen. Experten gehen derzeit davon aus, dass sich bis zu 70% der befölkerung mit dem Virus infizieren wird! Das lässt aber vermuten, dass auch über den derzeitigen zeitlichen Rahmen hinaus noch mit Einschränkungen zu rechnen sein wird. Dies wird vermutlich auch den Sport und damit auch die Leichtathleten des MTV 49 Holzminden betreffen.

Neben diesen rein „technischen“ Vorgaben hoffe ich, dass alle diese schwere Zeit gesund überstehen oder aber zumindest ohne dauerhafte Beeinträchtigungen!

In diesem Sinne sind meine Gedanken stets bei euch.

Alles Gute

Michael Talke

- Abteilungsleiter -